05.08.2019

Kompaktomat - 7 Arbeitsgänge mit einer einzigen Überfahrt!

Die Saatbettkombinationen Kompaktomat sind schon mehr als 25 Jahre ein bedeutendes Produkt der Marke Farmet. Während ihres Bestehens durchliefen sie schon viele Innovationen und werden ständig verbessert. in vielen Arbeitsbreiten von 2,5 m bis 15,7 m wurden an die Kunden schon mehr als 10 000 Maschinen ausgeliefert! Die Kompaktomaten werden schon auf mehr als 20 Märkte auf einigen Kontinenten geliefert und in vielen verschiedenen Boden- und Klimabedingungen zeigen sie ihre Qualität. Immer führen sie jedoch das aus, wozu sie bestimmt sind – 7 Arbeitsgänge mit einer Überfahrt, wodurch sie einen grob bearbeiteten Boden nach dem Pflügen in einen Zustand vorbereiten, der ideal für die Aussaat von Feldfrüchten ist.


Ausgezeichnete Einebnung und Rückverdichtung

Die massive Konstruktion der Maschine mit den großen Walzen ist nicht nur die Garantie einer hohen Betriebszuverlässigkeit und einer langen Lebensdauer. Sie sichert auch ein ausreichendes Gewicht der Maschine für eine wirksame ganzflächige Rückverdichtung des gelockerten Bodens ab. Das ist ein Schlüsselfaktor für die Bildung eines s.g. Saatbetts mit einer Kapillarität, die ein Aufsteigen der Bodenfeuchtigkeit zum Saatgut absichert. Das ist ein Schlüsselfaktor für das erfolgreiche Anlegen eines Bestands, der ein gleichmäßiges Aufgehen und nachfolgend ein gleichmäßiges Wachstum mit einer ausreichenden Zuführung von Bodenfeuchtigkeit zu den Wurzeln auch in einer Trockenzeit absichert. Ohne eine hochwertige Rückverdichtung nach dem Pflügen lässt sich nämlich kein Bestand erfolgreich mit einem guten Ertragspotential anlegen.


Zur ausgezeichneten Rückverdichtung kommt auch eine ausgezeichnete Einebnung der Bodenoberfläche aufgrund der bis zu drei Schleppen hinzu. Diese sichern die Bildung einer idealen Ebene sowohl in Quer- als auch in Längsrichtung ab. Sie können mechanisch oder hydraulisch einstellbar sein. Eine ausgezeichnet eingeebnete Oberfläche ist die Grundlage von weiteren schnellen und hochwertigen agrotechnischen Arbeitsgängen – eine schnelle Aussaat mit einer genauen Einhaltung der Tiefe, eine schnelle und hochwertige chemische Behandlung während der Vegetation sowie eine schnelle und problemlose Ernte mit niedrigen Stoppeln. 


Lockerung bis in die Aussaattiefe

Die Scharsektion des Lockerers gewährleistet eine sehr feine gleichmäßige ganzflächige Lockerung der Bodenoberfläche in der eingestellten Tiefe. Die Tiefe der Lockerung muss mit der Aussaattiefe identisch sein, damit das Saatgut auf das verdichtete Saatbett abgelegt wird und im Kontakt mit der Bodenfeuchtigkeit ist. Bei der Verwendung von Pfeilscharen wird der Boden ganzflächig unterschnitten, was vor allem bei der mechanischen Ausmerzung von Unkräutern vorteilhaft ist. Die Tiefeneinstellung der Lockerungssektion kann mechanisch oder hydraulisch sein. Die rückwirkende Lockerung der Spuren der Traktorräder sichern wirksame Spurenlockerer mit einem großen Einstellbereich ab.


Viele Varianten an Arbeitsorganen

Die vorteilhafteste und universellste Konfiguration von Kompaktomaten ist die Kombination einer vorderen Spiralleistenwalze und einer hinteren Crosskill-Walze gemeinsam mit einer Lockerungssektion mit federgesicherten Pfeilscharen. Diese Konfiguration bietet die höchste Universalität in verschiedenen Bedingungen mit einer sehr guten Arbeitsqualität. Trotzdem lassen sich eine Reihe anderer Varianten für spezifische Bedingungen eines jeden Kunden wählen. Zur Auswahl stehen z.B. Ringwalzen für feuchte klebende Böden oder doppelte Crosskill-Walzen mit einem erhöhten Gewicht und einem größeren Schnitteffekt in schweren Bedingungen. Die Scharsektionen können mit Meißel- oder Pfeilscharen ausgestattet sein. Eine sehr bevorzugte Auswahl sind vordere Fingerschleppen des Typs Flexiboard, die vor allem für feuchte und klebende Böden geeignet sind.

Crosskill válecDvojitý crosskill válecLištový válecRing válecSpirálový lištový válec

Sekce ASekce BSekce C


Hohe Leistungsfähigkeit und Effektivität

Die Schlüsseleigenschaften der Maschinen Kompaktomat sind die hohe Arbeitsgeschwindigkeit und die hohe Leistungsfähigkeit. Bei einer empfohlenen Arbeitsgeschwindigkeit von 14 km/h liegt die Leistungsfähigkeit auf einem Niveau von 1,2 ha/h. Dadurch wird eine hohe Effektivität und Bereitschaft für den sofortigen Einsatz in kurzen Zeitfenstern von saisonalen Feldarbeiten abgesichert. Zum Beispiel bearbeitet ein moderner Traktor mit einer Leistung von 330 PS in Kopplung mit einem Kompaktomat K1000PS 12 ha/h bei einem Dieselverbrauch bis 4 l/ha. Aufgrund einer solchen Leistungsfähigkeit lässt sich ein Boden in direkt im Voraus vor der Sämaschine vorbereiten und so Bodenfeuchtigkeit einsparen.


Einsparung von Saatgut und Voraussetzung für hohe Erträge

Ein präzise vorbereitetes Saatbett mit einer optimalen Verdichtung sichert ein ausgezeichnetes und gleichmäßiges Aufgehen der Pflanzen ab. Es lässt sich dadurch die Dosis des Saatguts verringern und dabei eine ausreichende Anzahl zukünftiger Pflanzen und deren gleichmäßige Verteilung absichern. Dadurch wird entscheidend die agronomische Steuerung des Bestands unter der Voraussetzung eines hohen Ertrags erleichtert. Die optimale Verdichtung des Bodens und das Eindringen der Bodenfeuchtigkeit macht sich dabei nicht nur beim Aufgehen der Pflanzen bemerkbar, sondern auch während der gesamten Vegetation und vor allem in ihrem Abschluss, wo das Korn und der gesamte Ertrag gebildet wird.

Der Kompaktomat ist also die Garantie einer effektiven Bodenbearbeitung, der Erleichterung der nachfolgenden Arbeitsgänge, der Erleichterung der agronomischen Steuerung des Bestands und von ausgezeichneten Erträgen.