Gefällt Ihnen die Maschine? Schreiben Sie uns.
Ich interessiere mich für die Maschine

1 Zone der grundlegenden Einebnung der Bodenoberfläche. Die präzise geebnete Bodenoberfläche ermöglicht die nachfolgende gleichmäßige Lockerung und Verdichtung des Saatbetts.
2 Zone der Vorbearbeitung des Bodens. Die Vorbearbeitung des Bodens kann mit verschiedenen Arbeitswerkzeugen durchgeführt werden, und zwar ganzflächig bis zur Aussaattiefe oder in Zonen bis in eine Tiefe von 20 cm. Die Vorbearbeitung des Bodens sichert die Belüftung, die Einebnung und die optimale Lockerung ab. Es kommt auch zu einer optimalen Verteilung von Pflanzenresten.
3 Ablagezone von Düngemitteln. Granulierte Düngemittel werden in die Wurzelzone der zukünftigen Pflanzen abgelegt, und zwar entweder direkt unter jede Reihe oder zwischen zwei Reihen. Die Ablagetiefe der Düngemittel kann 6–20 cm nach der verwendeten Sektion sein.
4 Zone der rückwirkenden Verdichtung des Bodens und der Erneuerung der Tiefenkapillarität. Die Tiefenverdichtung sichert ein wirksames Aufsteigen des Bodenwassers zur Bodenoberfläche auch unter trockeneren Bedingungen ab.
5 Zone der Einebnung des Bodens und der finalen Verteilung von Pflanzenresten vor der Ablage des Saatguts. Die Federstabschleppe ebnet wirksam die Bodenoberfläche ein und reinigt den Raum der Reihen von Pflanzenresten.
6 Zone der Bildung des Saatbetts und Ablage des Saatguts. Die Zweischeiben-Säschare schaffen wirksam ein verdichtetes Saatbett (V-Fuge) und legen das Saatgut präzise in der geforderten Tiefe ab. Aufgrund des hohen Andrucks lässt sich auf die Säschare bis zu 70% des Gewichts der gesamten Maschine übertragen. Das verdichtete Saatbett und die V-Fuge sichern einen ausgezeichneten Kontakt des Saatguts mit dem Boden und der Bodenfeuchtigkeit ab.
7 Zone des seitlichen Andrückens des Saatguts. Die Kopierrädchen drücken die V-Fuge mit dem Saatgut an, aufgrund dessen kommt es zu einem seitlichen Andrücken des Saatguts an den Boden. Über dem Boden bleibt ein lockerer Raum für das einfache Aufgehen der Pflanzen.
8 Zone der Abdeckung des Saatguts und Einebnung der Bodenoberfläche. Die integrierte Federstabschleppe sichert eine ausgezeichnete Abdeckung des Saatguts und eine präzise Einebnung der Bodenoberfläche ab.

Einige Saattechnologien mit nur einer Maschine durchführbar

Die modulare Sämaschine Falcon PRO ist dank ihrer Bauweise für den Einsatz unter allen Bedingungen geeignet. Die Aussaat in den nicht vorbereiteten Boden mit gleichzeitiger Ausbringung des Düngemittels nutzt insbesondere die reduzierende Technologie. Die konventionellen Technologien mit der Saatbettvorbereitung können hohe Arbeitsgeschwindigkeit, ausgezeichnete Stabilität und Manövrierbarkeit der Maschine ausbeuten.

Falcon verbindet die Bodenvorbereitung, Zudüngung und Saat in eine Arbeitsoperation

Falcon PRO verbindet die Bodenvorbereitung, Zudüngung und eigene Saat in eine Arbeitsoperation, die während einer Überfahrt erfolgt. Die Sämaschine basiert auf der Kombinierung aller wählbaren Arbeitssektionen und ihrer gegenseitigen Austauschbarkeit. Zwischen der Vorbereitungs- und Saatsektion ist ein bereifter Bodenverdichter mit integrierter Verfahrachse angeordnet. Das Saatbett vor jedem Drillschar wird mit den Niederdruckreifen perfekt rückverfestigt. Die Räder sind beständig gegen Beschädigung.

Während einer Überfahrt werden 2 Früchten ausgesät und parallel wird Düngemittel ausgebracht

Falcon PRO ist eine sehr kompakte Sämaschine mit niedrigem Gewicht und niedrigem Zugwiderstand. Zur Standardausstattung gehört das elektronische Steuer- und Überwachungssystem. Die Maschinen werden von der preiswerten Basisvariante ohne Zudüngung bis zur Ausführung mit der Aussaat von 2 Früchten oder Sorten (unabhängige Saatmenge und Tiefe des Ablegens) und gleichzeitiger Ausbringung von Düngern angeboten.

Die modulare Sämaschine Falcon PRO ist dank ihrer Bauweise für den Einsatz unter allen Bedingungen geeignet. Die Aussaat in den nicht vorbereiteten Boden mit gleichzeitiger Ausbringung des Düngemittels nutzt insbesondere die reduzierende Technologie. Die konventionellen Technologien mit der Saatbettvorbereitung können hohe Arbeitsgeschwindigkeit, ausgezeichnete Stabilität und Manövrierbarkeit der Maschine ausbeuten.

Falcon verbindet die Bodenvorbereitung, Zudüngung und Saat in eine Arbeitsoperation

Falcon PRO verbindet die Bodenvorbereitung, Zudüngung und eigene Saat in eine Arbeitsoperation, die während einer Überfahrt erfolgt. Die Sämaschine basiert auf der Kombinierung aller wählbaren Arbeitssektionen und ihrer gegenseitigen Austauschbarkeit. Zwischen der Vorbereitungs- und Saatsektion ist ein bereifter Bodenverdichter mit integrierter Verfahrachse angeordnet. Das Saatbett vor jedem Drillschar wird mit den Niederdruckreifen perfekt rückverfestigt. Die Räder sind beständig gegen Beschädigung.

Während einer Überfahrt werden 2 Früchten ausgesät und parallel wird Düngemittel ausgebracht

Falcon PRO ist eine sehr kompakte Sämaschine mit niedrigem Gewicht und niedrigem Zugwiderstand. Zur Standardausstattung gehört das elektronische Steuer- und Überwachungssystem. Die Maschinen werden von der preiswerten Basisvariante ohne Zudüngung bis zur Ausführung mit der Aussaat von 2 Früchten oder Sorten (unabhängige Saatmenge und Tiefe des Ablegens) und gleichzeitiger Ausbringung von Düngern angeboten.

Hohe Leistung und Arbeitsqualität

  • Hohe Arbeitsgeschwindigkeit bis 20 km/h.
  • Niedriger Zugwiderstand dank dem niedrigen Gewicht und großen Rädern.
  • Kurze Stillstände bei Befüllung der Vorratsbehälter dank dem großen Volumen.
  • Schnelles Wenden am Vorgewende dank der kurzen kompakten Bauweise.
  • Genaue Tiefenführung mit optimaler Bodenverfestigung.
  • Perfekte Einebnung und Rückverfestigung der Oberfläche vor den Drillscharen.

Hohe Leistung und Arbeitsqualität

  • Hohe Arbeitsgeschwindigkeit bis 20 km/h.
  • Niedriger Zugwiderstand dank dem niedrigen Gewicht und großen Rädern.
  • Kurze Stillstände bei Befüllung der Vorratsbehälter dank dem großen Volumen.
  • Schnelles Wenden am Vorgewende dank der kurzen kompakten Bauweise.
  • Genaue Tiefenführung mit optimaler Bodenverfestigung.
  • Perfekte Einebnung und Rückverfestigung der Oberfläche vor den Drillscharen.

FALCON 3 PRO FERT+

Scheibensämaschine Falcon

1 2
3
4

 

  1. Wählbare vorbereitende Sektion.
  2. Scheibensektion für Zudüngung.
  3. Bereifter Bodenverdichter.
  4. Wählbare Aussaat-Sektion.

 

FALCON 6 PRO

Scheibensämaschine Falcon

1 2
3

 

  1. Wählbare vorbereitende Sektion.
  2. Bereifter Bodenverdichter.
  3. Wählbare Aussaat-Sektion.

 

FALCON 6 PRO

 Diskový secí stroj Falcon

1 2
3

 

  1. Wählbare vorbereitende Sektion.
  2. Bereifter Bodenverdichter.
  3. Wählbare Aussaat-Sektion.

 

FALCON 6 PRO FERT+ STRIP TILL

Diskový secí stroj Falcon

 

1 2
3

 

  1. Wählbare vorbereitende Sektion.
  2. Bereifter Bodenverdichter.
  3. Wählbare Aussaat-Sektion.

 

FALCON 8 PRO

Scheibensämaschine Falcon

  2

 

  1. Bereifter Bodenverdichter.
  2. Wählbare Aussaat-Sektion.

FALCON 8 PRO FERT+ & MICRO DRILL

Scheibensämaschine Falcon

1 2
3
4

 

  1. Wählbare vorbereitende Sektion.
  2. Scheibensektion für Zudüngung.
  3. Bereifter Bodenverdichter.
  4. Wählbare Aussaat-Sektion + Micro Drill.

Hohe Variabilität der Maschine

Der Vorteil dieser Bauweise liegt im Mehrzweckeinsatz und Einstellbarkeit die hohe Arbeitsvariabilität mit sich bringen.

Einstellung der Saat-Tiefe
Möglichkeit der Einstellung von verschiedenen Tiefen auf den geraden und ungeraden Drillscharen. Unhabgängige Aussaat von zwei Früchten.
Aussaat von zwei Fruchtvarianten
Aussaat von zwei Kompensationsvarianten des Winterweizens.
Aussaat mit Untersaat
Aussaat von Winterraps mit Untersaat von Hülsenfrüchten und kleeartigen Futterpflanzen.
Möglichkeit der Zudüngung
Nutzung der Möglichkeit der Saat und der parallelen Ausbringung von Düngern Zweikammerbehälter mit einem Volumen von 6 000 l, Teilung 40:60 (Düngemittel:Saatgut).
Niedriger Druck auf den Boden
Der Bodenverdichter mit Niederdruckreifen gewährleistet niedrigen Druck auf den Boden und ausgezeichnetes Kopieren. Perfekte Einebnung und Rückverfestigung der Oberfläche vor den Drillscharen.
Striegel
Der Striegel hinter dem bereiften Bodenverdichter reinigt und teilweise vorbereit das Saatbett vor den Drillscharen.
Vergrößerter Einfülltrichter
Der Einfülltrichter mit einem Fassungsvermögen von 4 000 Litern (in der Version mit Düngung 6 000 Liter) macht die Arbeit mit verringerter Zahl an notwendigen Füllungen effektiv.
Falcon PRO Fert+ & Micro Drill

Robuste Bauweise

Die veredelten hochfesten Materialien gemeinsam mit der Technologie eXtra STEEL line garantieren lange Lebensdauer unserer Maschinen auch unter den schwersten Bedingungen.

  • flexible Konstruktion
  • wartungsfreie Lagerung der Scheiben
  • Überlastsicherung
Ausgezeichnetes Kopieren des Geländes
Die flexible Konstruktion des Rahmen dämpft ausgezeichnet Stoße und perfekt kopiert das Terrain.
Wartungsfreie Lagerung der Scheiben
Dank der wartungsfreien Lagerung sämtlicher Scheiben mit dem Durchmesser 490 mm kann auf Nachschmieren der Maschine verzichten.
Wartungsfreie Lagerung der Drillschare
Beständige und wartungsfreie Gummilagerung der Drillschare, gute Anpassung der Geländebedingungen, Überlastsicherung.

Einfache Bedienung

Dank der minimalen Anzahl an Einstellungspunkten geschieht die Bedienung, Steuerung aber auch die erforderliche Wartung ganz einfach.

  • Einfache Einstellung der Saat-Tiefe, des Andrucks der Drillschare und der eingesäten Menge.
  • Einfaches elektronisches System mit intuitiver Bedienung.
  • Mindestzahl der Einstellpunkte.
  • Mindestzahl der Schmierstellen.
Einstellbarer Andruck der Drillschare
Hydraulisch stufenlos einstellbarer Andruck der Drillschare.
Schnellspannsystem der Drillschare
Schnellspannsystem für Zweischeiben-Drillschare für schnelle Verstellung der Maschine oder für eventuelle Instandsetzung.
Einstellung der Saat-Tiefe
Sehr einfache und schnelle Einstellung der geforderten Einlegetiefe.
Einstellung der Arbeitstiefe der vorderen Sektion
Einfache Einstellung der Arbeitstiefe entsprechend der übersichtlichen Tabelle und mit Hilfe der Distanzscheiben auf den Kolbenstangen.
Einstellung der seitlichen Leitbleche
Höhen- und längsverstellbare seitliche Leitbleche zur Umlenkung des bearbeiteten Bodens und stufenlose Anbindung der einzelnen Fahrten.
Tiefe- und Andruckeinstellung
Patentierte Einstellung der Tiefe und des Andrucks der hinteren Striegeln in einem Schritt.

Ausgeklügelte Bauweise

Dank dem modularen System kann die Maschine für verschiedene Saattechnologien bei gewöhnlichen Früchten eingestellt werden Sehr vorteilhaft ist auch die Möglichkeit, zwei Fruchtarten in zwei verschiedene Tiefen bei einer Überfahrt einzulegen.

  • Das modulare System ermöglicht, mit verschiedenen Aussaattechnologien zu arbeiten.
  • Das modulare System ermöglicht schnellen Austausch der Arbeitssektionen nach Bedarf.
  • Präzises Kopieren der Geländeunebenheiten.
  • Sehr niedriger Druck auf den Boden = große Niederdruckreifen = selbstreinigender Effekt, nach der Maschine bleiben keine Spure, Stoße sind gedämpft.
  • Zwei Fruchtarten können gleichzeitig in zwei verschiedene Saat-Tiefen eingelegt werden.
Einstellung der präzisen Saatdosierung
Sehr gut zugängliche Dosiereinrichtungen für Einstellung der Saatdosierung.
Einfache Befüllung des Behälters mit Saatgut
Breiter und langer Steg für sichere und komfortable Befüllung des Behälters mit Saatgut.
Zudüngungsscheiben
Zudüngungsscheiben mit Applikatoren für granulierten Dünger.

Die gewöhnliche und meist anwendbare Saat-Technologie

Aussaat von breitreihigen Früchten

  • Aussaat in einem genau definierten Abstand (z.B. Mais, Sonnenblume)
  • Abstand 75 cm
  • Möglichkeit der Zudüngung mit Scheibenapplikatoren von beider Seiten der Reihe

Wahl der vorbereitenden Sektion

  • beliebige Kombination mit jeden vorbereitenden Sektion

Aussaat von breitreihigen Früchten

  • Aussaat in einem genau definierten Abstand (z.B. Mais, Sonnenblume)
  • Abstand 75 cm
  • Möglichkeit der Zudüngung mit Scheibenapplikatoren von beider Seiten der Reihe

Wahl der vorbereitenden Sektion

  • beliebige Kombination mit jeden vorbereitenden Sektion

Technische Parameter

Technische Parameter Einheiten Falcon 3 PRO Falcon 4 PRO Falcon 4 FIX PRO Falcon 6 PRO Falcon 8 PRO
Arbeitsbreite mm 3 000 4 000 4 000 6 000 8 000
Transportbreite mm 3 000 3 000 4 000 3 000 3 000
Transporthöhe mm 2 700 3 300 3 300 3 300 4 000
Gesamtlänge der Maschine mm 9 000 9 000 9 000 9 000 9 000
Arbeitstiefe mm 0 - 100 0 - 100 0 - 100 0 - 100 0 - 100
Behälter Volumen ohne Zudüngung l 4 000 4 000 4 000 4 000 4 000
Behältervolumen mit Zudüngung
(Verhältnis 40:60)
l 6 000 6 000 6 000 6 000 6 000
Füllhöhe des Behälters mm 2 650 2 650 2 650 2 650 2 650
Abmessung der Füllöffnung ohne / mit Zudüngung m 2 x 0,52 /
1,2 x 0,52
2 x 0,52 /
1,2 x 0,52
2 x 0,52 /
1,2 x 0,52
2 x 0,52 /
1,2 x 0,52
2 x 0,52 /
1,2 x 0,52
Zahl der Drillschare
(Abstand 125 / 150 mm)
Stck. 24 / 20 32 / 26 32 / 26 48 / 40 64 / 52
Zahl der Zudüngungsschare
(Abstand 250 / 300 mm)
Stck. 12 / 10 16 / 13 16 / 13 24 / 20 32 / 26
Andruck der Drill- /
Zudüngungsschare
kg 50 -115 /
bis 200
50 -115 /
bis 200
50 -115 /
bis 200
50 -115 /
bis 200
50 -115 /
bis 200
Durchmesser der Säscheibe Drillschar mit zwei Scheiben / Druckrads mm 355 / 340 355 / 340 355 / 340 355 / 340 355 / 340
Scheibenzahl Stck. 23 31 31 49 67

Zahl der Meißel der 3-reihigen Sektion Tiefe 200 mm (Abstand 250 / 300 mm)

Stck. 12 / 10 16 / 14 16 / 14 24 / 20 32 / 26

Zahl der Meißel der 2-reihigen Sektion Tiefe 300 mm (Abstand 375 mm)

Stck. 8 10 10 16 22
Durchmesser der Säscheiben mm 355 355 355 355 355
Arbeitsleistung ha/h 3 – 4,5 4 – 6 4 – 6 6 - 9 8 - 12
Zugmittel 1 kW
HP
92
125
117
160
117
160
161
220
205
280
Arbeitsgeschwindigkeit km/h 10 – 20 10 – 20 10 – 20 10 – 20 10 – 20
Höchste Transportgeschwindigkeit 4 km/h 25 25 25 25 25
Höchste Neigungsfähigkeit ° 6 6 6 6 6
Reifenabmessungen - Transport   405/70-20 405/70-20 405/70-20 405/70-20 405/70-20
Bremsentyp / Steuerung 3, 4   Luft / zwei Schläuche Luft / zwei Schläuche Luft / zwei Schläuche Luft / zwei Schläuche Luft / zwei Schläuche
Erforderlicher Druck 3 kPa 8,5 8,5 8,5 8,5 8,5
Zahl der Hydraulikkreise / Druck bar 4 / 200 4 / 200 4 / 200 4 / 200 4 / 200
Zahl der Hydrokupplungen / Typ   6 / ISO 12,5 6 / ISO 12,5 6 / ISO 12,5 6 / ISO 12,5 6 / ISO 12,5
Drucklose Rückleitung (max. 5 bar)   1 / ISO 20 1 / ISO 20 1 / ISO 20 1 / ISO 20 1 / ISO 20
Öldurchfluss des hydraulischen Lüfters l/min 30 - 40 30 - 40 30 - 40 30 - 40 30 - 40
Öldurchfluss für die Steuerung der Maschine l/min 50 - 60 50 - 60 50 - 60 50 - 60 50 - 60
Anforderung an das elektrischen System   12 V DC / 40 A 12 V DC / 40 A 12 V DC / 40 A 12 V DC / 40 A 12 V DC / 40 A
Anforderungen auf die Aufhängung des Traktors     TBZ Kat. 2 und 3 TBZ Kat. 2 und 3 TBZ Kat. 3 TBZ Kat. 3
Gewicht der Maschine ohne Zudüngung 2 kg 4 830 - 5 840 5 340 - 7 580   6 800 - 8 920 8 440 - 10 240
Gewicht der Maschine mit Zudüngung 2 kg 5 630 - 6 140 6 630 - 8 420   8 000 – 9 860 10 600 – 13 140


1 Empfohlenes Zugmittel; die tatsächliche Zugkraft kann in Abhängigkeit von der Bearbeitungstiefe, Bodenbedingungen, Neigung des Grundstücks, Verschleiß der Arbeitssegmenten und ihre Einstellung.
2 Gewicht der Maschine in Abhängigkeit von der Ausstattung.
3 Alternative der Hydraulikbremse / Betriebsdruck 130 ± 5 bar.
4 Transport / Bremssystem: Halten Sie die nationalen Vorschriften für den Transport de Maschinen nach den öffentlichen Straßen ein. Beachten Sie die gesetzlichen nationalen Regelungen in Bezug auf höchst zulässiges Gesamtgewicht, Achsbelastung und event. unumgängliches Bremssystem. Falls Sie noch weitere Fragen haben, wenden Sie sich an unseren Handelsvertreter.

Auswahl aus der breiten Palette von Arbeitssektionen

Zur Verfügung steht Ihnen ein breites Angebot der Varianten in jeder Arbeitssektion, aus denen Sie nach Bedarf und der angewandten Saat-Technologie wählen können. Der Behälter, die vorbereitende Sektion, Saat-Sektion und Zwischensektion - dass alles können Sie individuell kombinieren.

Behälter

Einkammer-Behälter
Einfache universelle Konstruktion für Aussaat ohne Zudüngung.

Zwei(Drei)kammer-Behälter - mit Zudüngung mit granulierten Düngemitteln
Zweikammer-Behälter - Säen mit Zudüngung, bzw. gleichzeitiger Aussaat von Deckfrüchten. Dreikammer-Behäter (mit herausnehmbarer Trennwand) - für Aussaat von zwei Fruchtarten mit Zudüngung.

Vorbereitende Sektionen

Vorbereitende 3-reihige Meißelsektion, Abstand 250 / 300 mm für die STRIP-TILL-Technologie
Streifenauflockerung mit Möglichkeit der Zudüngung mit granulierten Düngemitteln bis eine Tiefe von 200 m

Vorbereitende 2-reihige Meißelsektion, Abstand 375 mm für die STRIP-TILL-Technologie
Vorteilhaft für die spezielle Technologie der Streifenbearbeitung und Säen.

Vorbereitende 4-reihige Meißelsektion für vollflächige Bodenbearbeitung
Insbesondere für feuchte Bedingungen geeignet - Aussaat von Sommergetreide

Vorbereitende Scheibensektion für vollflächige Bodenbearbeitung
Universelle Arbeitssektion, Bodenbearbeitung bis die Saatbetttiefe - höchstens 100 mm.

Rotationsegge
Für präzise Saatbettvorbereitung.

Flexi-Board - vordere Schaufelschleppe
Für gleichmäßige Ausbreitung von Schollen und Pflanzenresten nach der ganzen Arbeitsbreite. Verschiebung der größeren Erdschollen unter die Räder der Walze.

Säsektion

Säsektion mit zwei Scheiben (Abstand 125 / 150 mm)
Abstand 125 / 150 mm – vor allem für Getreide und Hülsenfrüchte geeignet

Säsektion mit zwei Scheiben (Abstand 250 / 300 mm)
Abstand 250 / 300 mm – in Verbindung mit der vorbereitenden 3-reihigen Meißelsektion STRIP TILL geeignet für die  Streifenbearbeitung, Säen mit eventueller Düngung in einer Reihe bis eine Tiefe von zu 200 mm. Ideal für Winterraps.

Säsektion mit zwei Scheiben STRIP TILL (Abstand 375 mm)
Insbesondere für die spezielle Technologie der Streifenbearbeitung, Säen parallel mit Düngung bis eine Tiefe von zu 300 mm vorgesehen. Ideal in Verbindung mit der vorbereitenden 2-reihigen Sektion. 

Genauer Aussaat von breitreihigen Früchten
Für Einlegen von breitreihigen Früchten (Mais, Sonnenblume, Raps). Mögliche Zudüngung auf beiden Seiten der Reihe.

Zwischensektion

Scheibensektion mit Zudüngung
Für paralleles Ausbreiten von granulierten Düngemitteln. Immer zwischen 2 Reihen der Pflanzen. Immer mit dem Zweikammer-Behälter.

Meißelsektion mit Zudüngung
Einbau in die 2(3)-reihige STRIP-TILL-Sektion. Immer mit dem Zweikammer-Behälter.

Flexi-Board
Für gleichmäßige Ausbreitung von Schollen und Pflanzenresten nach der ganzen Arbeitsbreite. Verschiebung der größeren Erdschollen unter die Räder der Walze.

Zubehör

Anzeigeeinheit

BASIC-Terminal
Ausstattung  
Abmessung des Displays 5,7" 
ISO-BUS OK
Steuerung der Durchflugsensoren des Saatguts OK
Erfassung des Pegels im Fülltrichter OK
Erfassung der Gebläsedrehzahl OK
Erfassung der Dosiererdrehzahl OK
Erfassung der Motordrehzahl OK
Anzahl der Motoren (für die Dosierung) 3
Steuerung der Klappen der Spurenreihen OK
Anzeige der Position der Aussaatsektion OK
Steuerung der Arbeitsbeleuchtung OK
Steuerung der Beleuchtung im Fülltrichter OK
Steuerung der Spurreißer OK
Steuerung der präemergenten Kennzeichnung OK
Zuschaltung der Aussaatdosierung bei der Arbeit OK
Mikroaussaat OK
Starten der Bildschirme auf einmal 1
Eingang für Kameras x
GSM-Modem x

Müller Elektronik: ISOBUS DRILL-Controller

COMFORT-Terminal
Ausstattung  
Abmessung des Displays 10,4"
ISO-BUS OK
Steuerung der Durchflugsensoren des Saatguts OK
Erfassung des Pegels im Fülltrichter OK
Erfassung der Gebläsedrehzahl OK
Erfassung der Dosiererdrehzahl OK
Erfassung der Motordrehzahl OK
Anzahl der Motoren (für die Dosierung) 3
Steuerung der Klappen der Spurenreihen OK
Anzeige der Position der Aussaatsektion OK
Steuerung der Arbeitsbeleuchtung OK
Steuerung der Beleuchtung im Fülltrichter OK
Steuerung der Spurreißer OK
Steuerung der präemergenten Kennzeichnung OK
Zuschaltung der Aussaatdosierung bei der Arbeit OK
Mikroaussaat OK
Starten der Bildschirme auf einmal 1
Eingang für Kameras x
GSM-Modem x

Müller Elektronik: ISOBUS DRILL-Controller

TOUCH800®
Ausstattung  
Abmessung des Displays 8"
ISO-BUS OK
Steuerung der Durchflugsensoren des Saatguts OK
Erfassung des Pegels im Fülltrichter OK
Erfassung der Gebläsedrehzahl OK
Erfassung der Dosiererdrehzahl OK
Erfassung der Motordrehzahl OK
Anzahl der Motoren (für die Dosierung) 3
Steuerung der Klappen der Spurenreihen OK
Anzeige der Position der Aussaatsektion OK
Steuerung der Arbeitsbeleuchtung OK
Steuerung der Beleuchtung im Fülltrichter OK
Steuerung der Spurreißer OK
Steuerung der präemergenten Kennzeichnung OK
Zuschaltung der Aussaatdosierung bei der Arbeit OK
Mikroaussaat OK
Starten der Bildschirme auf einmal 2
Eingang für Kameras OK
GSM-Modem x

Müller Elektronik: ISOBUS DRILL-Controller

TOUCH1200®
Ausstattung  
Abmessung des Displays 12,1"
ISO-BUS OK
Steuerung der Durchflugsensoren des Saatguts OK
Erfassung des Pegels im Fülltrichter OK
Erfassung der Gebläsedrehzahl OK
Erfassung der Dosiererdrehzahl OK
Erfassung der Motordrehzahl OK
Anzahl der Motoren (für die Dosierung) 3
Steuerung der Klappen der Spurenreihen OK
Anzeige der Position der Aussaatsektion OK
Steuerung der Arbeitsbeleuchtung OK
Steuerung der Beleuchtung im Fülltrichter OK
Steuerung der Spurreißer OK
Steuerung der präemergenten Kennzeichnung OK
Zuschaltung der Aussaatdosierung bei der Arbeit OK
Mikroaussaat OK
Starten der Bildschirme auf einmal 5
Eingang für Kameras OK
GSM-Modem OK

Müller Elektronik: ISOBUS DRILL-Controller

x Kann nicht nachbestellt werden
OK In der Grundausstattung

Scheiben

Säscheiben
Zudüngescheibe
Scheibe Ø 490 mm

Meißel

Meißel CARBIDE
Meißel

Optionale Ausstattung

Einkreisluftbremsen mit zwei Schläuchen

Falcon 4 a Falcon 6 - Mehrpreis
Falcon 8 - Standard

Spurenlockerer für Spuren nach Traktor
Kontrolle der Aussaat

Kontrolle der Strömung des Saatguts durch die Schläuche.

Markierung der Spurreihen
Hydraulisch klappbare Markierer

Hydraulisch und automatisch von der Steuereinheit betätigte Markieren.