Mit der Verso-Maschine im Frühjahr auf feuchte Böden

Die ideale Maschine für die Bearbeitung des zusammengedrückten feuchten Bodens im Frühjahr ist der Kultivator Verso. In feuchten Bedingungen mit einer hohen Durchlassfähigkeit kann er natürlich zusammengedrückten Boden nach dem herbstlichen Pflügen oder der Ackerschälung ausgezeichnet bearbeiten und die Oberfläche für die Vorbereitung des Saatbetts einebnen.

Die eingeebnete gelockerte Bodenoberfläche trocknet schneller und ermöglicht eine frühere Aussaat. Die Meißel lockern den Boden seicht auf und vermischen Pflanzenreste gut. Eine Maschine, die bei der Arbeit auf Rädern fährt und keine Walzen hat, wird auf feuchtem Boden nicht so verstopft, wie es bei Feuchte ein häufiges Problem von Maschinen ist, die bei der Arbeit auf Walzen fahren.

Der fünfreihige Halbanbau-Kultivator mit Meißeln mit einer Arbeitsbreite von 6–9 Metern bearbeitet den Boden bis in eine Tiefe von 10 cm bei Geschwindigkeiten von 8–15 km/h. Die hydraulische Einstellung der Tiefe direkt von der Kabine des Traktors ermöglicht es dem Bedienungspersonal kontinuierlich bei der Arbeit der Maschine die Arbeitstiefe nach den aktuellen Bodenbedingungen zu regeln. Ideal ist diese Funktion zum Beispiel an den Wendepunkten bei der Einebnung von tieferen Furchen u.ä. und bei der Vermeidung einer Verstopfung der Maschine, z.B. durch deren Anheben.

Haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie uns.