Gefällt Ihnen die Maschine? Schreiben Sie uns.
Ich interessiere mich für die Maschine

1 Zone der beidseitigen Ablage von Düngemitteln. Das Düngemittel wird von jeder Seite der Saatgutreihe abgelegt, ca. 6 cm vom Saatgut in einer Tiefe von 6–10 cm. Die beidseitige Applikation von Düngemitteln ermöglicht die Erhöhung der Dosis des Düngemittels und dessen wirksamere Nutzung während der Vegetation. Das System von zwei Ablagescharen sichert gleichzeitig die Vorbearbeitung und die Verdichtung des Streifens für die Aussaat ab und verringert die Ansprüche an den Andruck der Säschare.
2 Zone der Bildung des Saatbetts und Ablage des Saatguts. Die Zweischeiben-Säschare schaffen wirksam ein verdichtetes Saatbett (V-Fuge) und legen das Saatgut präzise in der geforderten Tiefe ab. Das verdichtete Saatbett und die V-Fuge sichern einen ausgezeichneten Kontakt des Saatguts mit dem Boden und der Bodenfeuchtigkeit ab.
3 Zone des seitlichen Andrückens des Saatguts. Die Kopierrädchen drücken die V-Fuge mit dem Saatgut an, aufgrund dessen kommt es zu einem seitlichen Andrücken des Saatguts an den Boden. Über dem Boden bleibt ein lockerer Raum für das einfache Aufgehen der Pflanzen.

 Präzisionssämaschine Impact

1 2

 

  1. Beidseitige Zudüngung mit Scheibeneinheiten.
  2. Aussaateinheiten für die Präzisionsaussaat.

Die Impact ist zur präzisen Aussaat von breitreihigen Früchten (Mais, Sonnenblumen, Raps) mit der Möglichkeit der Zudüngung von Granulatdünger bestimmt. Die Impact hat eine massive Konstruktion, die eine präzise Einlagerung des Düngemittels und des Saatguts in die gewünschte Tiefe auch bei schwereren Bodenbedingungen sichert.

Das System der Tandemanordnung der Zudüngungsscheibeneinheiten sichert nicht nur die präzise beidseitige Einlagerung des Saatguts in die Wurzelzone ab, sondern auch die streifenförmige Vorbearbeitung des Bodens, was eine nachfolgende präzise Einlagerung des Saatguts in das vorbereitete Saatbett ermöglicht.

Die Konzeption der Sämaschine Impact ermöglicht es, hohe Arbeitsgeschwindigkeiten bei der Aussaat zu erreichen, nach den Bodenbedingungen im Bereich von 10 - 15 km/h.

Die Impact ist zur präzisen Aussaat von breitreihigen Früchten (Mais, Sonnenblumen, Raps) mit der Möglichkeit der Zudüngung von Granulatdünger bestimmt. Die Impact hat eine massive Konstruktion, die eine präzise Einlagerung des Düngemittels und des Saatguts in die gewünschte Tiefe auch bei schwereren Bodenbedingungen sichert.

Das System der Tandemanordnung der Zudüngungsscheibeneinheiten sichert nicht nur die präzise beidseitige Einlagerung des Saatguts in die Wurzelzone ab, sondern auch die streifenförmige Vorbearbeitung des Bodens, was eine nachfolgende präzise Einlagerung des Saatguts in das vorbereitete Saatbett ermöglicht.

Die Konzeption der Sämaschine Impact ermöglicht es, hohe Arbeitsgeschwindigkeiten bei der Aussaat zu erreichen, nach den Bodenbedingungen im Bereich von 10 - 15 km/h.

Hohe Leistung und gute Arbeitsqualität

  • Hohe Arbeitsgeschwindigkeit bis 15 km/h, hohe Zuverlässigkeit der Aussaat.
  • Hoch fortschrittliches System der elektronischen Kontrolle der Vereinzelung eines jeden Saatkorns.
  • Elektronische Kontrolle aller Funktionen der Maschine während der Arbeit - System ISO-Bus.
  • Beidseitige Zudüngung durch die in Tandemanordnung platzierten Scheibeneinheiten.
  • Streifenförmige Vorbearbeitung des Bodens und Erstellung des Saatbetts.

Hohe Leistung und gute Arbeitsqualität

  • Hohe Arbeitsgeschwindigkeit bis 15 km/h, hohe Zuverlässigkeit der Aussaat.
  • Hoch fortschrittliches System der elektronischen Kontrolle der Vereinzelung eines jeden Saatkorns.
  • Elektronische Kontrolle aller Funktionen der Maschine während der Arbeit - System ISO-Bus.
  • Beidseitige Zudüngung durch die in Tandemanordnung platzierten Scheibeneinheiten.
  • Streifenförmige Vorbearbeitung des Bodens und Erstellung des Saatbetts.

Robuste Bauweise

Die veredelten hochfesten Materialien in Verbindung mit der Technologie eXtra-STEEL-line garantieren die Langlebigkeit unserer Maschinen auch unter den härtesten Bedingungen.

  • An den Schlüsselstellen veredelte hochfeste Materialien für eine lange Lebensdauer verwendet.
Hydraulisches Zusammenklappen
Für den Transport hydraulisch klappbar.
Wartungsfreie Lagerung aller Scheiben
Wartungsfreie Lagerung aller Scheiben, die einen Betrieb der Maschine ohne Notwendigkeit einer Nachschmierung ermöglicht.
Widerstandsfähige Lagerung der Zudüngungseinheiten
Widerstandsfähige und wartungsfreie Gummilagerungen der Zudüngungseinheiten zur Anpassung an das Gelände mit einer Sicherung gegen Überlastung.
Sehr widerstandsfähige Aussaateinheiten
Hoch widerstandsfähige Aussaateinheiten mit einstellbarem Schardruck.

Behältervarianten für Granulatdünger

Präzisionssämaschine Impact + modularer Säwagen Falcon SW
Behältervolumen 4 000 Liter
Präzisionssämaschine Impact + vorderer Behälter Monsun MF
Behältervolumen 1 100 Liter

Technische Parameter

Technische Parameter Einheiten Impact 6 Impact 8
Arbeitsbreite mm 4 500 6 000
Transportbreite mm 3 000 3 000
Transporthöhe mm 2 400  
Gesamtlänge der Maschine mm 2 350 2 350
Arbeitstiefe mm 100  100 
Behältervolumen / 1 Scheibendrillschar l 35 35
Andruck der Drillschare kg 40 40
Durchmesser der Säscheiben mm 390 390 
Arbeitsleistung ha/h 4,5 - 6  6 - 9 
Zugmittel 1 kW
HP
75
100 
90
125 
Arbeitsgeschwindigkeit km/h  6 - 15 6 - 15 
Maximale Transportgeschwindigkeit 3 km/h 20  20 
Maximale Hangzugänglichkeit ° 6
Notwendiger Druck 2 kPa  8
Anzahl der Hydraulikkreisläufe / Druck bar 3 / 200   3 / 200
Anzahl der Hydraulikkupplungen / Typ   6 / ISO 12,5  6 / ISO 12,5 
Öldurchfluss für die Maschinenbedienung l/min 30 30
Anforderung an das Elektriksystem des Systems  A 30 30
Anforderung an die Traktoraufhängung   DPA Kat. 3 DPA Kat. 3
Maschinengewicht kg 2 700 3 200


1 Empfohlenes Zugmittel, die Ist-Zugkraft kann in Abhängigkeit von den Bearbeitungstiefe, Bodenverhältnissen, Grundstückgefälle, Verschleiß und Einstellung der Arbeitsorgane erheblich abweichen.
2 Alternative Hydraulikbremse/Betriebsdruck 130±5 bar.
Transport / Bremssystem: Berücksichtigen Sie die nationalen Vorschriften für den Transport der Maschinen nach den öffentlichen Straßen. Beachten Sie die gesetzlichen nationalen Regelungen in Bezug auf höchst zulässiges Gesamtgewicht, Achsbelastung und event. unumgängliches Bremssystem. Sollten Sie noch Fragen haben, kontaktieren Sie bitte unseren Handelsvertreter.

Zubehör

Anzeigeeinheit

BASIC-Terminal
Ausstattung  
Abmessung des Displays 5,7" 
ISO-BUS OK
Steuerung der Durchflugsensoren des Saatguts OK
Erfassung des Pegels im Fülltrichter OK
Erfassung der Gebläsedrehzahl OK
Erfassung der Dosiererdrehzahl OK
Erfassung der Motordrehzahl OK
Anzahl der Motoren (für die Dosierung) 3
Steuerung der Klappen der Spurenreihen OK
Anzeige der Position der Aussaatsektion OK
Steuerung der Arbeitsbeleuchtung OK
Steuerung der Beleuchtung im Fülltrichter OK
Steuerung der Spurreißer OK
Steuerung der präemergenten Kennzeichnung OK
Zuschaltung der Aussaatdosierung bei der Arbeit OK
Mikroaussaat OK
Starten der Bildschirme auf einmal 1
Eingang für Kameras x
GSM-Modem x

Müller Elektronik: ISOBUS DRILL-Controller

COMFORT-Terminal
Ausstattung  
Abmessung des Displays 10,4"
ISO-BUS OK
Steuerung der Durchflugsensoren des Saatguts OK
Erfassung des Pegels im Fülltrichter OK
Erfassung der Gebläsedrehzahl OK
Erfassung der Dosiererdrehzahl OK
Erfassung der Motordrehzahl OK
Anzahl der Motoren (für die Dosierung) 3
Steuerung der Klappen der Spurenreihen OK
Anzeige der Position der Aussaatsektion OK
Steuerung der Arbeitsbeleuchtung OK
Steuerung der Beleuchtung im Fülltrichter OK
Steuerung der Spurreißer OK
Steuerung der präemergenten Kennzeichnung OK
Zuschaltung der Aussaatdosierung bei der Arbeit OK
Mikroaussaat OK
Starten der Bildschirme auf einmal 1
Eingang für Kameras x
GSM-Modem x

Müller Elektronik: ISOBUS DRILL-Controller

TOUCH800®
Ausstattung  
Abmessung des Displays 8"
ISO-BUS OK
Steuerung der Durchflugsensoren des Saatguts OK
Erfassung des Pegels im Fülltrichter OK
Erfassung der Gebläsedrehzahl OK
Erfassung der Dosiererdrehzahl OK
Erfassung der Motordrehzahl OK
Anzahl der Motoren (für die Dosierung) 3
Steuerung der Klappen der Spurenreihen OK
Anzeige der Position der Aussaatsektion OK
Steuerung der Arbeitsbeleuchtung OK
Steuerung der Beleuchtung im Fülltrichter OK
Steuerung der Spurreißer OK
Steuerung der präemergenten Kennzeichnung OK
Zuschaltung der Aussaatdosierung bei der Arbeit OK
Mikroaussaat OK
Starten der Bildschirme auf einmal 2
Eingang für Kameras OK
GSM-Modem x

Müller Elektronik: ISOBUS DRILL-Controller

TOUCH1200®
Ausstattung  
Abmessung des Displays 12,1"
ISO-BUS OK
Steuerung der Durchflugsensoren des Saatguts OK
Erfassung des Pegels im Fülltrichter OK
Erfassung der Gebläsedrehzahl OK
Erfassung der Dosiererdrehzahl OK
Erfassung der Motordrehzahl OK
Anzahl der Motoren (für die Dosierung) 3
Steuerung der Klappen der Spurenreihen OK
Anzeige der Position der Aussaatsektion OK
Steuerung der Arbeitsbeleuchtung OK
Steuerung der Beleuchtung im Fülltrichter OK
Steuerung der Spurreißer OK
Steuerung der präemergenten Kennzeichnung OK
Zuschaltung der Aussaatdosierung bei der Arbeit OK
Mikroaussaat OK
Starten der Bildschirme auf einmal 5
Eingang für Kameras OK
GSM-Modem OK

Müller Elektronik: ISOBUS DRILL-Controller

x Nelze dokoupit 
OK V základní výbavě